Evangelische Kirchengemeinde Eschach

Herzlich willkommen bei der evangelischen Kirchengemeinde Eschach!

 

 

Zur evangelischen Kirchengemeinde Eschach gehören unter anderem auch die Orte

Oberhofen, Gornhofen und Weißenau. Hier finden Sie unsere Gemeindegrenzen.

 

Adressen und Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

Kinderbibeltag 20.05.2017 „Martin sucht den Schlüssel zum Paradies“

„Martin sucht den Schlüssel zum Paradies“

Auf die Suche nach dem richtigen „Schlüssel“ zu Gott machten sich am Samstag (20. Mai) 16 Kinder beim Kinderbibeltag in der Lukaskirche. Den ganzen Tag wurden wir von einem „echten“ Martin Luther begleitet, der uns an Hand vieler Theaterszenen mit in die Zeit der Reformation nahm.

Luthers Kindheit und Jugend war von Angst vor seinem Vater, den Lehrern und vor allem vor Gott geprägt. Und so begann denn auch der Bibeltag mit der Begrüßung Salvete Discipuli – salve Magister, einer strengen Schulstunde auf Lateinisch, so wie es in der Zeit Martin Luthers üblich war.
Martin Luther lebte fromm und gehorsam, immer in Angst vor der furchtbaren Strafe Gottes. Er versuchte auf verschiedenste Arten Zugang zu Gott zu finden, durch Buße, Geld und schließlich sogar dem Eintritt ins Kloster. Aber selbst dort konnte er sein Seelenheil nicht finden. Bis er eines Tages eine Bibel in die Hände bekam und hier durch Jesu geschriebenes Wort plötzlich den passenden Schlüssel zu Gott entdeckte. Deshalb machten sich auch die Kinder auf, um im Gemeindezentrum neben vielen irreführenden Schlüsseln, den richtigen Schlüssel für das große „Schlüsselloch“ zum Paradies, zu Gott zu finden, welcher in der Bibel versteckt war.

Wir konnten Luthers Leben und Wirken weiterverfolgen und so waren wir alle dabei, als er die 95 Thesen an die Tür der Lukas Kirche schlug, wir verbrannten zusammen die nichtigen Ablassbriefe im lodernden Feuer und suchten schließlich den entführten Martin in einer Schnitzeljagd. Wir fanden ihn auf der Wartburg im Garten des Kinderhauses Lukas wieder, denn dort versteckte er sich und übersetzte die Bibel ins Deutsche.

Im Laufe des Tages lernten wir Martin Luther immer besser kennen und haben auch seine Kernbotschaft, dass der Weg zu Gott im Glauben immer offensteht und dass wir uns Gottes Liebe nicht durch Ablassbriefe erkaufen müssen, anschaulich verinnerlicht. Mit Liedern, Spielen und einem leckeren Mittagessen verging der Tag im Nu.

Im Gottesdienst am Sonntag danach durften die Kinder dann ihre selbst gebastelten Schiefertafeln und ihre mit Gänsefeder und Tintenfass geschriebenen Briefe der Gemeinde zeigen und im Anschluss an den Gottesdienst konnten alle die leckeren selbstgebackenen Lutherkekse probieren.

Das Kinderbibeltag-Team: Maria Köberle-Mainusch, Pia Kugel, Julia Liehner, Sibylle Schlachter, mit den neu Konfirmierten Mia Kapahnke, Christian Ließ, Chiara Neigert und Pfarrerin Marit Hole (Weingarten) sowie Pfarrer Stefan Brückner.

Konfis 2017

© ev. Kirchengemeinde Eschach, 88214 Ravensburg

Dazu das beigefügte Foto mit den Konfis in eine Arbeit vertieft.

Unsere diesjährige Konfirmandengruppe besteht aus 5 Konfirmandinnen und 5 Konfirmanden. Die Konfirmation ist am 7. Mai 2017.

Faire Gemeinde – ein neues Projekt der ev. Kirchengemeinde Eschach

Die ev. Kirchengemeinde Eschach schließt sich damit dem Projekt „Faire Gemeinde“ an. Eine Vielzahl von Gemeinden und diakonischen Einrichtungen der Württembergischen Landeskirche engagieren sich im fairen und ökologischen Bereich und zeigen damit Solidarität mit den Menschen weltweit und helfen bei der Bewahrung der Schöpfung. Die Initiative „Faire Gemeinde“ würdigt dieses Engagement, möchte es öffentlich machen und zum Nachdenken über den eigenen Konsum und dessen Einfluss auf die weltweite Gerechtigkeit anregen. Ziel ist, dass durch die Umsetzung von verschiedenen Kriterien ein Wandel in unseren Kirchengemeinden hin zu einer Entscheidung für faire und regionale Produkte stattfindet. Kriterien für „Faire Gemeinde“ sind unter anderem: Ausschank von Kaffee und Tee aus fairem Handel, ausschließliche Nutzung von regenerativer Energie und Umwelt-Papier, Vermeidung von Einweg-Geschirr und überflüssigem Müll, Beachtung des „Faire Trade“ beim Kauf von Blumen und Geschenken, Kooperationen mit regionaler Landwirtschaft und Einkaufsangeboten, regelmäßige Veranstaltungen zum Thema.

Als sichtbares Zeichen für faires Handeln im Kirchenalltag werden die teilnehmenden Kirchengemeinden mit der Plakette „Faire Gemeinde“ ausgezeichnet, die vom Diakonischen Werk Württemberg, Landesstelle Brot für die Welt, ausgegeben wird.

Die ev. Kirchengemeinde Eschach hat das Projekt bereits mehrfach in der Gemeinde vorgestellt:

-        Am Sonntag, 6. März, in den Gottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Eschach, Ev. Kirche Weißenau und Lukaskirche Oberhofen.

-        Am 8. März beim Seniorennachmittag, bei dem der Biolandwirt Herr Schütterle eingeladen war und über ökologische Landwirtschaft berichtete. Pfarrer Brückner informierte über Faire Trade.

-        Am 28. März beim Osterfrühstück, wo die Gäste informiert wurden über die Herkunft der Lebensmittel für das Frühstück: Ausschließlich aus regionalem und fairen Handel.

Sie finden uns hier:
Größere Kartenansicht
Hier finden Sie auch den Lukaskindergarten.