Gottesdienst-Termine und Veranstaltungen finden Sie hier:

 

DAS BLAUE BLATT

 

 

Anmeldung und Platzreservierung für die Gottesdienste der

Stadtkirche hier.

WORTE ZUR JAHRESLOSUNG 2021

© Gemeindebrief

von Frau Prälatin Gabriele Wulz, Ulm

„Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.“

In der Welt der Bibel ist die Barmherzigkeit in der Gebärmutter oder in den Eingeweiden angesiedelt – in Regionen also, die dem verstandesmäßigen Kalkül entzogen und eben deshalb zu Mitgefühl, Einfühlung und Empathie fähig sind.

Wer beim Anblick der Kinder in den Flüchtlingslagern von Lesbos und anderswo kühl Nutzen und Kosten kalkuliert, wird von Jesu Anrede unerreicht sein und bleiben. Wer sich aber berührbar zeigt und seine Augen nicht verschließt, für den wird das Leben zwar nicht leichter, dafür wird er aber Gott näherkommen. Das ist die Botschaft der Losung für das Jahr 2021.

 

Den gesamten Text können Sie hier lesen.

ONLINE-SPENDEN | DIE SCHNELLE ART ZU UNTERSTÜTZEN

Auf verschiedene Anfragen hin, haben wir auf unserer Homepage das Spendenportal verbessert.

Warum brauchen wir überhaupt ein Spendenportal?
Anlass ist der große Ausfall von Opfern und der Rückgang von Spenden durch die Corona-Pandemie. Da Gottesdienste im letzen Frühjahr lange ausgefallen sind und unter den aktuellen Beschränkungen viele Menschen noch keine Teilnahme wagen, sind die Einnahmen aus Opfergeldern und Spenden stark eingebrochen. Damit sind ganze Bereiche unserer Arbeit gefährdet.

Auf diesem neuen Weg können Sie uns einfach und unproblematisch fördern. Ihre Spende unterstützt die Gesamtkirchengemeinde Ravensburg bei der Erfüllung von Aufgaben und Projekten.

© Pixabay


Andachten&Predigten aus der gottesdienst"freien" Zeit

In unseren Kirchen werden Gottesdienste ja wieder regelmäßig gefeiert. Dennoch möchten wir Ihnen die Geistlichen Worte zum Sonntag - aus der Zeit, in der keine Gottesdienste gefeiert werden durften - weiterhin auf unserer Homepage zur Verfügung stellen.

Wählen Sie sich untenstehend eine Kirchengemeinde aus.

 

 

tägliches Bet-Läuten

Die Glocken unserer Kirchen läuten
jeden Tag um 19:30 Uhr.

Die Kirchengemeinden möchten alle Christen ermutigen, zu dieser Uhrzeit den Tagesablauf für einen Moment zu unterbrechen, zum Innehalten und um ein Fürbittgebet für die von COVID-19 betroffenen Menschen und für die bedrohte Welt zu sprechen.

Wenn Sie möchten: vorformulierte Fürbitten und eine kompl. Abendandacht haben wir für Sie vorbereitet.

Fürbitten/Andacht

Impulse für Gebete

Liebe Gemeindeglieder, liebe Freundinnen und Freunde unserer Kirchengemeinde,

auch wenn aktuell Gottesdienste nicht gefeiert werden dürfen, haben wir die Möglichkeit, uns im Gebet an Gott zu wenden.

Dies müssen wir wohl alle einzeln tun, können darin aber dennoch miteinander verbunden sein und bleiben.

So rufen die Glocken unserer Stadtkirche wochentags am Morgen, Mittag und Abend zum Gebet. Wenn wir in unserem Tun durch das Geläut unterbrechen lassen, sind wir miteinander vereint in unserer Fürbitte.

Hier finden Sie Impulse für Ihr Morgengebet

Hier finden Sie Impulse für Ihr Mittagsgebet

Hier finden Sie Impulse für Ihr Abendgebet

Hilfsangebote vom Diakonischen Werk OAB

In der schwierigen Corona-Zeit brauchen jetzt viele Mensche besondere Hilfe.

Das Diakonische Werk OAB - eine Einrichtung unseres Ev. Kirchenbezirks Ravensburgs - hat hierfür Programme/Angebote erarbeitet.

  • Allgemeine Tipps zur Bewältigung der Corona-Krise
  • Hilfe für junge Eltern, Notbetreuung KiTa
  • Einkaufshilfen für Menschen die zur Risikogruppe gehören
  • Für alle Erwachsene ein Not-Telefon zur seelischen Unterstützung
  • Ein Not-Telefon für Kinder/Jugendliche mit Sorgen und Nöten

 

Alle Informationen zu den Angeboten finden Sie hier.

Über Risiken schnell informiert sein

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 12.05.21 | Aufruf zur Fürbitte für den Frieden

    Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July appelliert an die Konfliktparteien und ruft zur Fürbitte für alle auf, die in Israel und den angrenzenden Gebieten unter der Eskalation der Gewalt leiden. Einen Vorschlag für das persönliche Gebet oder die Fürbitte im Gottesdienst finden Sie hier.

    mehr

  • 12.05.21 | Anderen den Himmel gönnen

    Christi Himmelfahrt ist kein trauriger Abschiedsmoment sondern ein Fest der Vorfreude auf das Wiedersehen. Und es erinnert uns an das großzügige Wesen der Liebe, die dem Anderen den Himmel gönnt, schreibt Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein in seinem geistlichen Impuls zu Christi Himmelfahrt.

    mehr

  • 12.05.21 | „Die Menschen sterben auf der Straße“

    In Indien fehlt es vielen Corona-Patienten an fast allem. Sauerstoff ist Mangelware, Masken und Schmerzmittel ebenso, und vielen fehlt selbst Nahrung. Helfer in Deutschland und in den indischen Partnerkirchen berichten Erschütterndes. Wie Sie selbst helfen können, lesen Sie hier.

    mehr